Online-Kurs "Welt im Wandel"Online-Kurs "Welt im Wandel" > Eine neue Geschichte

Eine neue Geschichte

Video

Entdecke die sich gerade in der Entstehung befindende neue Geschichte - eine Geschichte, die anerkennt, wie wir alle und alles tief miteinander verbunden sind. Es ist eine Weltansicht, die sowohl mit der modernen Wissenschaft als auch mit dem sehr alten Wissen der eingeborenen Völker kongruent ist.

Schreibe einen Kommentar

18. Mai 2019 22:46

Eine neue Geschichte der Verbundenheit und des Mitgefühls. Balance zwischen Sympathikus und Parasympathikus in der menschlichen Biologie, die Quanten und Einstein im weiten Gewahrsein ... ... Polyvagaltheorie von Stephen Porges ... MBSR ... der Betrachter der östlichen Philosophie ... es sein lassen ... es umarmen, wo immer "es" sich zeigt ... Und dafür in Aktion treten, dass diese Balance erst einmal entsteht bzw. erhalten bleibt. Vorerst wohl sehr zugunsten des Parasympathikus, um die Balance wiederherzustellen ...
Würde dies dann "negatives Wachstum" bedeuten? Zurück zur Scholle? Zu den Dachgärten oder "Wandgärten" in den Städten, zu autonomen, kleineren Kreisläufen? Und wie stoppen wir die gigantischen Großprojekte, die alles kaputt machen, über alles drüberfahren?
Für alle, die dies lesen: Bitte um Verständnis, das sind bloß Stichworte, es würde zu weit gehen, dies alles auszuführen. Aber ich könnte schon das eine oder andere erklären, falls jemand unbedingt darauf besteht. Ich bin schon da angelangt, mich als verbundenes Wesen zu empfinden und danach zu handeln oder eben nicht zu handeln ... Aber ich bin ebenso ein Kind meiner Zeit und daher auch im negativen ziemlich wirkmächtig. Vor allem im Nicht-Hinschauen ... So. Genug. Es gilt, das ganze Leben, jeden Lidschlag nach dieser Maxime auszurichten. Fehler erkannt, Fehler behoben - das wäre zu einfach. Das ist es, was "Achtsamkeit" meint. Es gilt, diesen "Muskel" der Achtsamkeit zu trainieren in unbelasteten Zeiten, um ihn dann im Ernstfall stets parat zu haben. Aber im Hinblick auf die geschundene Welt findet dieser Ernstfall unentwegt statt ... von Moment zu Moment ...

1 gefällt mir
Gefällt mir
Kommentieren

Kommentar abschicken
mesu_print_only
15. Oktober 2018 14:13

Ich möchte die neue Geschichte mitgestalten. Auch wenn es noch wissenschaftliche Bereiche gibt, die dies nicht anerkennen, wollen wir alle miteinander verbunden sein und sind es.

Gefällt mir
Kommentieren

Kommentar abschicken
mesu_print_only
29. Juli 2018 13:02

Ich schäme mich für meine ungeprüften Annahmen und sehe, welchen Beitrag sie leisten zu einer globalen Weltsicht.
Ich will dazu beitragen eine neue Weltsicht zu schaffen.

Gefällt mir
Kommentieren

Kommentar abschicken
mesu_print_only
18. März 2018 17:32

Ich persönlich mag den Begriff Hoffnung nicht so sehr, das liegt mir zu ferne. Mir ist lieber der Begriff Zuversicht!

Gefällt mir
Kommentieren

Kommentar abschicken
mesu_print_only