Online-Kurs "Welt im Wandel"Online-Kurs "Welt im Wandel" > Wohin geht es von hier?

Journal - Was wirst du tun?

Artikel

Identifiziere und schreibe die Aktionen auf, die du unternehmen wirst, um dein Commitment für eine blühende, gerechte und nachhaltige Zukunft am besten in Taten umzusetzen.

Und um das Ganze noch effektiver zu machen, schreibe auch das Datum auf, bis wann du mit der jeweiligen Aktion fertig sein wirst.

Schreibe einen Kommentar

23. Februar 2021 23:16

ich suche gemeinschaften, denen ich mich anschließen könnte. ich möchte mehrere kennen lernen hierfür.

Gefällt mir
Kommentieren

Kommentar abschicken
mesu_print_only
7. Februar 2021 20:30

Menschen Räume bieten in denen sie Liebe und Verbindung zu sich selbst, anderen und der Natur erleben

Gefällt mir
Kommentieren

Kommentar abschicken
mesu_print_only
1. Februar 2021 19:52

Konkret im Kleinen werde ich so weiter leben wie bisher: Permakulturgarten, mich mit Aufgaben bei social Entrepreneuren und öko-aktivistisch engagieren, ein Vorbild für jeden sein, der dazu bereit ist, mit andern meditieren. Ich kann und will nicht missionieren.
Im grossen warten auf den Quantensprung, wo dann alles Richtige von SELBST in Bewegung kommt und mich dem anschliessen.
Meine Aufgabe: die Angst überwinden, nicht angenommen zu sein, wenn ich von meinen Überzeugungen, Erkenntnissen und Bestrebungen erzähle.

2 gefällt mir
Gefällt mir
Kommentieren

Kommentar abschicken
mesu_print_only
29. Januar 2021 22:51

ich möchte ein Earthship bauen, um vielen Menschen zu zeigen, dass es möglich ist, bequem zu leben ohne der Erde zu schaden.

2 gefällt mir
Gefällt mir
Kommentieren

Kommentar abschicken
mesu_print_only
23. Januar 2021 21:13

Ich möchte die Menschen um mich weiter für die Schönheit und Kostbarkeit der Natur begeistern - das große Wunder im Kleinen zeigen und die Menschen dazu bringen, genau hinzusehen. Ist es nicht großartig, dass so viele Blätter die Form von Herzen haben? Nicht nur die Linde - auch die Brennnesseln sind riesige Herzen. Immer wenn wir in den Wald, den Garten, das Feld, irgendwo hingehen sind wir umgeben von Herzlichkeit und Liebe. Ich möchte meine Guten-Gedanken-Spaziergänge ausweiten und im nächsten Newsletter bewerben, um mehr Menschen auf meine Ermutigungsangebote aufmerksam zu machen. Ich möchte Lächeln schenken und mit einem liebevollen Blick auf mich und meine Umwelt schauen.

Gefällt mir
Kommentieren

Kommentar abschicken
mesu_print_only
10. Januar 2021 18:23

Ich bin verantwortlich für den Frieden in mir und in meiner näheren Umgebung.
Ich gehe achtsam mit meinem Körper so wie mit unserer Erde um.
Ich gebe eigene Erfahrungen an meinen Mitmenschen weiter.
Ich bin dankbar für da was ist und die Liebe, die größte Macht im Universum.

Gefällt mir
Kommentieren

Kommentar abschicken
mesu_print_only
30. November 2020 16:13

ich fange an, das ende kann ich nicht bestimmen, weil es ein lebenslanger prozess ist

Gefällt mir
Kommentieren

Kommentar abschicken
mesu_print_only
29. November 2020 19:44

Bis Ende März habe ich ein Programm ausgearbeitet für 2 Spazierwege mit "Aufwachpunkten", die ich anbiete und 3 Tanztage zum Vermächtnis des Häuptlings Seattle. In meine Jurte biete ich Naturangebote für Kinder an. Das Programm fertig bis März. Und ich werde es bewerben durch Anrufe und persönliche Gespräche. Henrike 29.11.20










4 gefällt mir
Gefällt mir
Kommentieren

Kommentar abschicken
mesu_print_only
20. November 2020 22:41

Ich will mich mit Menschen verbinden und für menschliches Miteinander einstehen und begeistern.
Ich will mit anderen forschen.
Auf der Arbeit und privat.
Ich will Ideen und Spiel und Freude verbreiten.
Ich will offene Räume für Austausch und Wandel kreiieren.
Ich will zu mehr Teilen und Gemeinschaft anregen.
Ich will Technik und Natur verbinden und mit anderen neue Ideen entwickeln.
Ich will inspirierte Technik entwickeln.
Ich will Wasser zu den Menschen bringen.
Jetzt und in der Ferne, sofort und mein Leben lang.

Gefällt mir
Kommentieren

Kommentar abschicken
mesu_print_only
23. Oktober 2020 9:12

Ich werde meine Visionen weiter umsetzen. Mich mit und für meine Mitmenschen und unsere Umwelt einsetzen. Mich mit Menschen verbinden und weiter an dieser schönen Welt arbeiten. Ich freue mich jeden Tag aufs neue darauf.
DANKE Euch allen für diesen wunderbaren Kurs. Ich werde diesen weiterempfehlen.

1 gefällt mir
Gefällt mir
Kommentieren

Kommentar abschicken
mesu_print_only
13. Oktober 2020 14:31

Ich werde meinen Weg meiner eigenen Bewusstwerdung weiter gehen. Dazu werde ich diesen Kurs bis heute Abend abschließen und mich dem be.come Kurs, sowie dem Hosting & Kulturwandel Kurs widmen. Diese werde ich gewissenhaft nutzen um mir meiner Potentiale noch weiter bewusst zu werden und um neue Handlungsweisen auszuprobieren. Dabei werde ich meinen innersten Impulsen folgen und mir erlauben mich mit diesen zu Zeigen, auch dann, wenn ein Funke Gefahr besteht, dass andere mir nicht folgen können oder meinen Impuls doof finden könnten. Dabei werde ich mich im Unterscheiden zwischen der Ablehnung gegenüber meines Impulses und gegenüber mir als Person üben. Dieser meist sehr feine Unterschied löst all zu schnell Angst und Panik in mir aus. Jedoch weiß ich meistens, zumindest in der Rückschau, dass die Ablehnungen nicht gegen mich persönlich sondern höchstens gegen meinen Impuls gerichtet waren. Und das ist nicht schlimm. Es ist sogar viel mehr natürlich, dass ich zu anderen Dingen leicht ja sagen kann als andere. Diese Vielfalt sehen und annehmen zu können, auch darin werde ich mich üben. Ich werde mich damit befassen, wie meine Berufung mir mein Lebensunterhalt einbringen kann. Dabei werde ich schrittweise vorgehen und bis Ende März 2020 einen soliden Plan mit konkreten und ersten umgesetzten Handlungsschritten erarbeitet haben. Ich werde mein Vertrauen in die Welt festigen und beim Verwurzeln in meinem Sein, durch viele Gelegenheiten für bestätigende Erfahrungen, unterstützen. Meinen Fokus werde ich dabei vermehrt auf das miteinander Sein richten und diese neue Art bzw. das neue Bewusstsein auf diese Art des Seins erforschen und entspannte Formen des Erlebens erforschen.
Ich werde wiederholt Pausen machen und mich auf das Wesentliche fokussieren. Tief durchatmen und die Verbindung zu meinem Körper, meinem Anker in der Welt wieder herstellen. Ich werde mir in Erinnerung rufen wofür ich dies tue und mir meinen Willen und meine Bedürfnisse bewusst machen. Ich werde klar Nein sagen und ich werde klar Ja sagen, abhängig davon, was für mich gerade stimmig ist. Ich werde Stille aushalten und ich werde das Brausen des Sturms ertragen. Gelegentlich werde ich mir erlauben abzutauchen und für eine neue Verortung meines Selbst.

Gefällt mir
Kommentieren

Kommentar abschicken
mesu_print_only
11. Oktober 2020 23:46

Hmm... ... momentan ist der stärkste Wunsch in mir, zu versuchen, mir und anderen Menschen, die schlechte Erfahrungen im Bindungskontext gemacht haben, zu ermöglichen, neue, gute Erfahrungen zu machen.... das scheint mit die Basis für Weiteres zu sein.

Gefällt mir
Kommentieren

Kommentar abschicken
mesu_print_only
2. Oktober 2020 20:40

Ups - das fördert mich jetzt.
Also: bis 31. Dezember 2020 habe ich 15 sehr gut ausgewählte Leute zum "Welt im Wandel" - Kurs gebracht, die für die Community bereichernd sind.
Daraus entsteht im Bezirk Reutte ein Treffpunkt für gemeinsames, fröhliches Vorleben einer blühenden, gerechten und nachhaltigen Welt.
Möge die Übung gelingen und zum Wohle aller lebenden Wesen sein! Danke.

Gefällt mir
Kommentieren

Kommentar abschicken
mesu_print_only
24. September 2020 16:05

- xing-Kontakte aktivieren (bis 09.10.2020)
- ein Leuchtturm-Unternehmen in der Region finden (bis 09.10.2020)
- mit diesem Unternehmen und weiteren Organisationen/ Verbänden Aktionen erarbeiten, um weitere Unternehmen für die Vision zu begeistern
- Öffentlichkeitsarbeit leisten, um diese Unternehmen für alle Stakeholder und Verbraucher bekannter zu machen.

Gefällt mir
Kommentieren

Kommentar abschicken
mesu_print_only
2. August 2020 22:24

Ich arbeite jeden Tag an meiner Vision und meine Arbeit ist niemals fertig, bis ich nicht in einer Gesellschaft von erwachten Menschen lebe. So sei es! Oliver

Gefällt mir
Kommentieren

Kommentar abschicken
mesu_print_only
5. Juni 2020 19:37

In Liebe meine Aufgaben die bei mir anstehen zu tun, Be the Change Treffen mit einer Freundin organisieren, Freunde von mir einladen und sie aufklären warum ich das mache. Meinen Garten bewirtschaften, Nachhaltig leben und mir bewußt zu werden dass ich ein Mensch bin der mit allen Lebewesen auf der Erde verbunden ist.

Gefällt mir
Kommentieren

Kommentar abschicken
mesu_print_only
29. Mai 2020 2:20

Bis zu meinem letzten Atemzug: viel zu lächeln und zu lachen,
gerne zu teilen , gerne zu geben, gerne zu leben,
mein Licht leuchten zu lassen und meine Liebe zu verschenken. Namaste

Gefällt mir
Kommentieren

Kommentar abschicken
mesu_print_only
28. Mai 2020 23:10

Die Krise nutzen und den Garten bewirtschaften, altes Saatgut sammeln und verschenken, Kräuterwissen verbreiten, das entstehende Buch voranbringen, die neue Webseite ebenso. Innerlich, und wo ich es in meinem Aussen schaffe, ausmisten. Raum für Neues schaffen. Immer klarer, bewusster werden, mitfühlend, herzbasiert, seelenverbunden. Erfahrungen teilen. Menschen begeistern und berühren.

Gefällt mir
Kommentieren

Kommentar abschicken
mesu_print_only
13. Mai 2020 23:01

Ich bin schon seit Jahren auf diesem Weg und gehe ihn unbeirrt weiter.

Gefällt mir
Kommentieren

Kommentar abschicken
mesu_print_only
13. Mai 2020 19:12

ich möchte gemeinsam mit gleichgesinnten menschen die Idee und Begeisterung erneuern und neu erschaffen, ein cohousing und ökodorf zu gründen oder mich einem schon bestehenden anzuschließen, ( wie es leider vor einem jahr - schon fertig geplant- im letzten moment gescheitert ist )….mit soziokratie, generationenwohnen, möglichster Autonomie im Bereich Gartenbau und enegieversorgung - und einem liebevollen, respektvollen proaktiven miteinader umgehen und aufeinander zugehen - und so einen mkrokosmos zu schaffen der ausstrahlt nach außen......im projekt " livingsense " "biolevaridorf" war dieses projekt ganz nahe an der Verwirklichung und ich möchte ein teil davon sein, dass dieses projekt oder ein ähnliches, " aufersteht "

1 gefällt mir
4 Kommentare
Gefällt mir
Kommentieren

Kommentar abschicken

ja, ich lese das und es spricht mir aus dem Herzen.
Ich stelle mir so etwas in der Nähe von Hannover vor. Ein Haus für ein paar Menschen ist da und es könnte eine Erweiterungsmöglickeit geben.
Dazu braucht es Menschen, die mitentwickeln. Die suche ich.
Mein Kontakt... brevern.von-post@web.de

Gefällt mir (1)  ·  Kommentieren vor 9 Monaten

Kommentar abschicken

Wie kann ich zu DIr Kontakt aufnehmen? Genau das möchten wir, mein mann und ich auch.
Uli aus Bayern
ulrike.wolf@outloo.de

Gefällt mir  ·  Kommentieren vor 9 Monaten

Kommentar abschicken

in der mail hat ein Buchstabe gefehlt.
ulrike.wolf@outlook.de

Gefällt mir  ·  Kommentieren vor 9 Monaten

Kommentar abschicken

Hallo Ihr Lieben, wir befinden uns auch auf dem gleichen Weg und sind evtl, schon ein bisschen in der aktiveren Phase. Wir leben auf der Insel Rügen hoch oben im Nordosten. Interesse Kontakt aufzunehmen ?
Meine e-mail Adresse ist : gerhardkuhl@gmx.de

Gefällt mir  ·  Kommentieren vor 9 Monaten

Kommentar abschicken
mesu_print_only
11. Mai 2020 18:58

Meine Pilgernotizen aus Deutschland und Tschechien vom letzten Jahr redigieren und als PDF zur Verfügung stellen - wichtig in Zeiten geschlossener Grenzen.

Gefällt mir
Kommentieren

Kommentar abschicken
mesu_print_only
5. Mai 2020 22:33

Blog und Website aktualisieren im Mai, Kräuter und Gemüse auf dem Balkon, Yogatherapie und Meditation wenn Corona-frei sowie Ehrenamt mit Flüchtlingen

Gefällt mir
Kommentieren

Kommentar abschicken
mesu_print_only
5. Mai 2020 18:45

Lernen dankbar zu sein , für all jenesdas ich nicht brauche!

Gefällt mir
Kommentieren

Kommentar abschicken
mesu_print_only
3. Mai 2020 20:33

Alles in Bewegung.
Erneuerung im Innen, wie im Aussen.
Es kommt das Rechte, zur rechten Zeit - wie immer bisher.
Vertrauen!

Gefällt mir
Kommentieren

Kommentar abschicken
mesu_print_only
19. April 2020 23:35

im food coop Neumarkt regelmäßig einkaufen: ab nä wo
ab Herbst mit dem Zug in die Arbeit fahren
ein Forum finden wo ich meine Gedanken öffentlich kundtue: bis ende Mai
im Wohnprojekt konsequent für Rituale und Verbindung sorgen: ab sofort
mir eine "Zeugin" für meine Vorhaben suchen: nä Woche

1 gefällt mir
Gefällt mir
Kommentieren

Kommentar abschicken
mesu_print_only
18. April 2020 20:14

Ich leiste meine Beitrag, in dem ich so vielen Menschen wie möglich von den Ideen der Gemeinwohlökonomie, der Transition Town-Bewegung, von Permakultur erzähle.
Ich habe mich mit einem kleinen finanziellen Beitrag bereits bei einem Tagwerkladen beteiligt. Seit einiger Zeit gibt es eine Genossenschaft für eine Soziale Landwirtschaft bei uns in der Region und einen Biohof, der eine Biokiste anbietet. Ich werde mein Augenmerk darauf legen, solche Einkaufsquellen zu nutzen und auch die Unverpackt-Einkaufsmöglichkeiten die es gibt. Wichtig ist mir auch, mich für die Erhaltung von Samenfestem Saatgut und der Sortenvielfalt unserer Lebensmittel einzusetzen. Auch wenn mein Hobby-Garten momentan etwas mühsam ist, möchte ich ihn weiter führen. Er läßt mich erfahren, dass es Wissen, Einsatz und Ideen braucht, lebendige Lebensmittel herzustellen. Den Weg zu einer ressourcenschonenderen Landwirtschaft möchte ich unterstützten.

Gefällt mir
Kommentieren

Kommentar abschicken
mesu_print_only
12. April 2020 15:52

Ich möchte gemeinsam mit vielen "...for Future-Bewegungen" Großartiges bewegen und wieder tiefe Verbundenheit mit dem Ganzen spüren.

Gefällt mir
Kommentieren

Kommentar abschicken
mesu_print_only
5. April 2020 18:52

Ich bin dabei, die Dinge , die ich mir vorgenommen habe, umzusetzen und es gelingt. Gleichzeitig ist da ein Gefühl, noch mehr myachen zu wollen.

Gefällt mir
Kommentieren

Kommentar abschicken
mesu_print_only
31. März 2020 1:14

Ich werde mich in den nächsten Tagen (bis 8.4.2020) Informieren was es für Projekte und Initiativen vorhanden sind bei denen ich mich einbringen und engagieren kann und will.

Ich werde meine Berufliche Ausrichtung überdenken und umstrukturieren. Das ab dem ende der Corona Krise und bis spätestens 1.7.2020

Gefällt mir
Kommentieren

Kommentar abschicken
mesu_print_only
24. März 2020 14:58

Ich beginne heute mit der zeitlichen Planung und stelle sie bis spätestens 26.3.2020 fertig. Bis 10.April 2020 bin ich online mit sicher einem Beitrag.

Gefällt mir
Kommentieren

Kommentar abschicken
mesu_print_only
26. Januar 2020 18:29

Ich treibe mein wöchentliches Angebot Yoga for Future weiter voran. Vertiefe meine Einsichten in seine Wirksamkeit und halte sie fest, so dass auch andere sie weitergeben können.

Plastik ... kein Plastik mehr, wo immer möglich!

Ich erzähle den Menschen von diesem Online-Kurs!

Gefällt mir
Kommentieren

Kommentar abschicken
mesu_print_only
23. November 2019 20:11

Ich werde diesen Online-Kurs "Welt im Wandel" vielen jungen und offenen Menschen weiter empfehlen - ich sehe in ihnen eine große Hoffnung, sich für unsere Erde einzusetzen.
Ich persönlich werde weiterhin Umwelt- Tier- und Hilfsorganisationen unterstützen und meinen ökologischen "Fußabdruck" so klein wie möglich halten und ich bin dafür bereit Verzicht zu leisten.

2 gefällt mir
1 Kommentare
Gefällt mir
Kommentieren

Kommentar abschicken

Meiner Erfahrung nach bringt jeder Verzicht einen Zugewinn - und was ich z.B. aus meiner mega reduzierten Jurtenlebenszeit sagen kann - der Zugewinn toppt bei weiten den Verzicht.

Gefällt mir  ·  Kommentieren vor einem Jahr

Kommentar abschicken
mesu_print_only
16. November 2019 13:15

Ich möchte zweierlei.

Zum einen ein Geschäftsmodell im Finanzbereich - genauer gesagt in der Aktienanlage - auf Basis der soeben comitteten Prinzipien so weiterzuentwickeln, das die Regeln des Spiels über eine Akzeptanz von unten geändert werden können. Hier möchte ich die Brücke zwischen der künstlichen Intelligenz (Robo Advisor) und der Wisdon of the crowd worldwide schlagen. Ich glaube fest daran, dass neben meiner/unserer persönlichen Veränderung die Veränderung des Finanzsystems weltweit, also dass wir alle endlich Verantwortung dafür übernehmen, wie wir unser Geld anlegen und es nicht wie derzeit anonymisiert grenzenlos im rechtsfreien Raum dahinvagabundieren lassen, eine Conditio sine qua non, also eine unverzichtbare Notwendigkeit ist. Da ich mir momentan keine Programmierer leisten kann, werde ich mir selbst nebenberuflich das Programmieren beibringen. Das will ich bereits an diesem Wochenende starten, indem ich mir dazu einen entsprechenden Server herrichte.

Zudem trage ich seit langem den Wunsch in mir ein Buch, genauer einen Entwicklungsroman auf Basis der Bhagavad Gita zu schreiben. Auch dieses Vorhaben will ich angehen. Fertig will ich damit bis Ende nächsten Jahres sein.

2 gefällt mir
1 Kommentare
Gefällt mir
Kommentieren

Kommentar abschicken

Lieber Norbert, ich staune über deine großen konkreten Vorhaben. Ich selbst bin in einem Wohnprojekt, das sich zu 50% über Vermögenspool (Privatanleger) finanziert. Ich liebe es! Es öffnet einen unglaublichen heilsamen Raum für all unsere Geldgeschichten, für die persönliche und gesellschaftliche Relevanz von Vermögen und liefert eine konkrete sinnvolle Alternative.

Gefällt mir (1)  ·  Kommentieren vor einem Jahr

Kommentar abschicken
mesu_print_only
23. Oktober 2019 10:53

23.10.2019 Ich treffe heute wieder einen Bürgermeister um ihn für das Thema 5G zu sensibilisieren und am 20.11.2019 ist der nächste Infoabend diesbezüglich geplant. Persönlich lebe ich vegetarisch, kaufe im kleinen Bioladen ohne Verpackung, fahre täglich mit dem Rad zur Arbeit und kläre die Menschen in meiner Umgebung betreffend Nachhaltigkeit auf. Leider oft ein frustrierender Akt.

3 gefällt mir
Gefällt mir
Kommentieren

Kommentar abschicken
mesu_print_only
20. Oktober 2019 17:46

Ich organisiere im November 2019 ein Regionalgruppentreffen in der Gemeinde.

Gefällt mir
Kommentieren

Kommentar abschicken
mesu_print_only
4. Oktober 2019 5:27

Meine Einsichten an die folgende Generation weiter zu geben, so lange ich noch lebe.

Gefällt mir
Kommentieren

Kommentar abschicken
mesu_print_only
4. Oktober 2019 0:49

Ich fange bei mir an! Vor allem wieder "Ver-Bindung" herzustellen in Mitgefühl zu meiner Familie (homo universalis). Mitgefühl, das ist uns irgendwann verloren gegangen, und wir hatten vergessen, das wir etwas vergaßen!

1 gefällt mir
Gefällt mir
Kommentieren

Kommentar abschicken
mesu_print_only
3. September 2019 16:24

Ich fühle mich weiter bestärkt in meiner Idee:Meine Idee ist, eine Plattform zu schaffen, in der man es authentisch vorleben kann und zeigen kann das und was möglich ist und wo erreicht man die Menschen am Besten? Im Urlaub wenn Sie erholt sind und offen für neue Dinge......das ist mein Ansatzpunkt....meine Vision, die ich in den nächsten Jahren mit einem tollen kleinen Team durchführen möchte/ aufzeigen möchte.
Sozusagen ein Urlaubserlebnishof in einem schönen Gebiet mit Permakultur, autark ( geschlossene Kreisläufe), vegan Restaurant und Kurse mit alt überlieferten Handwerkskünsten, achtsame Wanderungen in der Natur (mit Hund) Wild und Heilkräuter. Pilze. Gewaltfreie Kommunikation und und und......
Wer hat Lust Teil des Teams zu werden?
Raum Südodenwald bis Mitte Schwarzwald......max. 2h erreichbar von Karlsruhe.
Mail: tigger110775@googlemail.com
Umsetzung in den nächsten 2-5 Jahren
Bis bald herzliche Grüße
Sven

5 gefällt mir
Gefällt mir
Kommentieren

Kommentar abschicken
mesu_print_only
17. Juli 2019 22:30

Am der Umsetzung des Konzepts von blufoo.com (einem gemeinschaftlichen organisierten virtuellen Hackerspace) arbeiten, um gemeinsam mit anderen ein nachhaltiges Branchenbuch zu realisieren.

3 gefällt mir
Gefällt mir
Kommentieren

Kommentar abschicken
mesu_print_only
9. November 2018 19:21

Die momentane Arbeitsruhe dazu nutzen, Garten und Haus aufzuräumen, mich dabei innerlich aufräumen und mal ganz still und leer werden.
Biodanza-Wandelgruppe: ein neues Format für meine Gruppe entwickeln, bei der es um (den eigenen) Wandel und um Verbundenheit und positive Unterstützung auf dem eigenen Weg geht.
Meine Gartenarbeit durch Permaculture-Experimente und alte Sorten ökologisch noch wertvoller für die Tierwelt machen.
Projekte mit den Kindern und ihren Freunden im Garten veranstalten.

1 gefällt mir
Gefällt mir
Kommentieren

Kommentar abschicken
mesu_print_only
31. Oktober 2018 12:02

Ich mach schon einiges in Richtung Konsum, Ernährung, Nachhaltigkeit.
Als allerersten Schritt spende ich gleich ans Umweltinstitut München für den Kampf gegen Pestizide. Dann werde ich wieder häufiger an Demos teilnehmen. Ein großer Schritt ist dann eine Arbeitsstelle an der ich mehr bewirken kann.

Gefällt mir
Kommentieren

Kommentar abschicken
mesu_print_only
20. Oktober 2018 20:14

Mir faellt soooo viel ein, was ich im kleinen tun koennte!!!! allein schon oekologisch!!! Zum Beispiel kein fleischfressendes Haustier mehr zu haben und so weiter und so fort. Werde aber sicher nicht mehr bei billigen Chinesen einkaufen. Versprochen!

Gefällt mir
Kommentieren

Kommentar abschicken
mesu_print_only
11. Oktober 2018 22:08

An meinem Projekt Be Holding Earth (Planetary Awareness) weiterarbeiten, dabei (nach Jahren des Konzipierens – seit 2013...) in die Prototypenphase und Umsetzung gehen. www.beholdingearth.org

1 Kommentare
Gefällt mir
Kommentieren

Kommentar abschicken

Hab gestern - bevor ich von diesem interessanten Projekte gewusst hatte - recherchiert, was Astronauten gefühlt und gesagt haben, nachdem sie die Erde aus dem Weltraum gesehen haben. Z.B. An astronaut’s view of earth: https://www.youtube.com/watch?v=6YOz9Pxnzho - Auf die Idee hat mich Roger Willemsen gebracht ("Wer wir waren"). In diesem (traurigen) Buch zitiert er den polnischen Kosmonauten Miroslaw Hermaszewski: "Ich schwebte, als sei ich im Innern einer Seifenblase. Wie ein Säugling im Schoß der Mutter. In meinem Raumschiff bleibe ich immer das Kind der Mutter Erde." Willemsen schreibt über die tiefen Empfindungen, die Liebe zu allem Lebendigen, die Menschen in einer Situation empfinden, in der sie nur begrenzt Zugang dazu haben, z.B. im Raumschiff aufgenommene Geräusche von der Erde hören, Pflanzen angreifen und fühlen, die zum Züchten mitgenommen wurden. Planetary Awareness ist ein Anstoß, dieser Endlichkeit gewahr zu werden.

Gefällt mir  ·  Kommentieren vor 2 Jahren

Kommentar abschicken
mesu_print_only
12. August 2018 22:45

- mehr ökologische Erzeugnisse und Fairtrade-Produkte kaufen
- meinen seit langen geplanten Fairtrade-Onlineshop eröffnen
- in einer ökologischen Gemeinschaft leben

Gefällt mir
Kommentieren

Kommentar abschicken
mesu_print_only
14. Juni 2018 8:50

Da alles IN uns selbst beginnt, bin ich bereits dabei, mich selbst zu verändern. Zu üben, IN mir selbst zu mehr (Selbst-)Liebe, Frieden und Harmonie zu gelangen, zu mehr Verständnis und Freude. Auch habe ich begonnen, meine Lebensgewohnheiten Schritt für Schritt zu verändern. Und ich habe mich auf die Suche nach meinem wirklichen Daseinszweck gemacht, um meine Talente und Gaben sinnvoll auf dieser Erde einzusetzen.

1 gefällt mir
Gefällt mir
Kommentieren

Kommentar abschicken
mesu_print_only
1. Juni 2018 21:39

Beim Konkreten wird's grad etwas schwierig. Da brauche ich noch etwas Zeit, das rauszufinden, was mein Beitrag sein kann, außerhalb dessen, was ich schon tue. Interessanterweise gibts da auch kaum andere Kommentare...

Gefällt mir
Kommentieren

Kommentar abschicken
mesu_print_only