Online-Kurs "Welt im Wandel"Online-Kurs "Welt im Wandel" > Eine neue Geschichte

Reflexion - Verbundenheit fühlen

Video

Schreibe einen Kommentar

1. Februar 2021 18:05

Verlassen habe ich mich gefühlt, wenn ich nicht verstanden wurde, und das war sehr oft als kleines Kind. Ich wurde nicht erkannt.
Verbundenheit habe ich verspürt, als ich Liebe verspürte - und diese Verbindung bei mir blieb. Mit wichtigen Menschen, oder auch mit Bäumen, dem Atem der Natur oder beim Anblick intakter von Menschen weitestgehend unberührter Landschaften.

1 gefällt mir
Gefällt mir
Kommentieren

Kommentar abschicken
mesu_print_only
29. Januar 2021 22:05

Streit und Emotionslosigkeit, Hilflosigkeit als ich Kind war.
Als ich erwachsen war, konnte ich dem Ruf des Lebens folgen. Freiheit, Verbundenheit.
Ich brauche täglich Zeit, um mich neu anzubinden. Es ist unglaublich, wie wir mit allem verbunden sind, wenn wir es zulassen

Gefällt mir
Kommentieren

Kommentar abschicken
mesu_print_only
28. Januar 2021 22:37

Ausgegrenzt und abgelehnt werden von Menschen haben mich Gefühle der Isolation und des Getrenntseins spüren lassen. In solchen Zeiten bin ich in die Natur, habe mich im Wald in einen Baumwurzel gekuschelt und war getröstet. Immer gibt mir das Sein in der Natur Verbundenheit mit Gaia, schenkt mir Trost, Freude, Heilung. Es erfüllt mich jedesmal mit grosser Dankbarkeit.

Gefällt mir
Kommentieren

Kommentar abschicken
mesu_print_only
30. November 2020 18:43

Zu 1: Ich wurde als 3 -jährige missbraucht und keiner hat mir geholfen oder in den Arm genommen! Ich war hilflos!
Zu 2: in einem Urlaub konnte ich im Regenwald übernachten, mit all den wunderbaren Geräuschen und Tierstimmen! Es war unglaublich!

Gefällt mir
Kommentieren

Kommentar abschicken
mesu_print_only
30. November 2020 15:27

Glück und Verbundenheit habe ich gespürt, als mein sohn geboren war und wir zusammen zu dritt in die welt geschaut haben

Gefällt mir
Kommentieren

Kommentar abschicken
mesu_print_only
21. Oktober 2020 16:27

Diese Erlebnisse als Kind haben mich eine Zeit lang geprägt und waren zu dieser Zeit ein Teil von meinem Leben.
Seit ich dieses Gefühl der Verbundenheit immer wieder empfinde und meine Antworten aus der Natur empfange. Werden diese Kindheitserlebnisse geheilt. Das Heilen dieser Erfahrungen aus der Kindheit bringt eine enorme Kraft und Vitalität mit sich.
Danke dem Leben, Danke dem verbunden sein!

Gefällt mir
Kommentieren

Kommentar abschicken
mesu_print_only
2. August 2020 20:31

Bilder aus meiner Kindheit tauchen auf, wo ich mich so allein und verlassen gefühlt habe, wo die Erwachsenen in ihrem eigenen Leid unfähig waren auf mich einzugehen. Traurigkeit, Starre und Einsamkeit sind die vorherrschenden Gefühle. Dann Gefühle von meinem Sitzplatz unter der Eiche, in den Armen meiner Liebsten, grundlose Freude, Rennen durch den Wald, Vögel im Garten beobachten, Gefühle von Freude, Glück und Verbundenheit. Danke für dieses abenteuerliche Leben. Oliver

Gefällt mir
Kommentieren

Kommentar abschicken
mesu_print_only
19. Juli 2020 16:48

Der Gedanke allein zu sein und denen die Leiden nicht helfen zu können macht mich traurig. Dann fühle ich mich getrennt und abgeschnitten.

Die Natur und die Liebe zu meinem Partner lassen mich Verbundenheit fühlen.

Gefällt mir
Kommentieren

Kommentar abschicken
mesu_print_only
28. Juni 2020 14:40

In einer tiefen Depression habe ich mich sehr getrennt gefühlt und wollte nicht mehr leben. In Phasen von Einsamkeit kenne ich dieses Gefühl auch.
Bei Verbundenheit kam sofort nackt in der Natur sein, v.a. im See schwimmen, untertauchen, ganz von wunderbar grünem Wasser umgeben, Schwerelosigkeit,
herrlich!

Gefällt mir
Kommentieren

Kommentar abschicken
mesu_print_only
14. Juni 2020 19:41

Es hat mir sehr geholfen, den Moment des vollkommenen Alleinseins mit dem Moment der vollkommenen Verbundenheit auszugleichen. Glück pur!

Gefällt mir
Kommentieren

Kommentar abschicken
mesu_print_only
31. Mai 2020 10:01

Im Moment fällt es mir schwer auf der lichtvollen Seite zu bleiben. Ich schwanke immer wieder zwischen Traurigkeit Zuversicht hin und her

Gefällt mir
Kommentieren

Kommentar abschicken
mesu_print_only
29. Mai 2020 0:17

Die innere Stimme weiß doch immer die Wahrheit

Gefällt mir
Kommentieren

Kommentar abschicken
mesu_print_only
28. Mai 2020 9:57

Bilder von Naturerlebnissen steigen auf, wundervolle Aussichten von Blicken auf Berge und Täler, Gewässer und Wälder. Der Duft von feuchtem Boden, die Gestalt von Bäumen. 🙏🌳🕊️

Gefällt mir
Kommentieren

Kommentar abschicken
mesu_print_only
7. Mai 2020 11:11

In der Getrenntheit fühle ich Ohnmacht, Verzweiflung, Hoffnungslosigkeit.

Verbunden sein bedeutet für mich einfach sein, ohne Angst sein - ein Gefühl von ´mich hineinlegen und gehalten sein` vom Ganzen.

Gefällt mir
Kommentieren

Kommentar abschicken
mesu_print_only
5. Mai 2020 19:05

In der Trennung fühle ich Einsamkeit, Trauer, Verlorenheit, Angst, Distanz, Schutzlosigkeit und Kälte. In der Verbundenheit fühle ich Wärme, Herzensgüte, Vertrauen, Mitgefühl, Zuversicht, die Kraft der Gemeinschaft und ein Getragen- und Angenommen-Sein mit all meinen Stärken und Schwächen, bedingungslos.

Gefällt mir
Kommentieren

Kommentar abschicken
mesu_print_only
4. Mai 2020 19:25

Getrennt sein macht mich hilflos und traurig!
Verbunden sein macht mich frei von aller Angst es wirkt in mir als gebe es weder Anfang noch Ende! Ich bin!

Gefällt mir
Kommentieren

Kommentar abschicken
mesu_print_only
1. Mai 2020 14:42

Verbunden
mit Allem,
in Mutter Natur
wo immer ich bin!
Einheit

Gefällt mir
Kommentieren

Kommentar abschicken
mesu_print_only
18. April 2020 19:19

Verbundenheit: Blick in den Sternenhimmel in Puntagorda auf La Palma als ich zum ersten mal die Milchstraße in ihrer Fülle sah.

1 gefällt mir
Gefällt mir
Kommentieren

Kommentar abschicken
mesu_print_only
5. April 2020 18:07

Das Getrenntsein von Natur und Menschen, die mir wichtig sind, fühlt sich traurig und leer an. Mich mit dem Herzen verbinden, authentisch sein, mit der Natur leben, läßt mich in Liebe sein.

Gefällt mir
Kommentieren

Kommentar abschicken
mesu_print_only
16. November 2019 11:47

Es wird mir immer klarer, dass ich es selbst bin, der für sein Lebensgefühl verantwortlich ist. Ineressant ist für mich die Entdeckung, ,dass es so etwas wie eine innere, mentale Hygiene gibt, die ich aktiv anstreben kann. D.h. bedeutet aber auch, dass die äußere Welt so gut wie nichts mit meinem Innenleben zu tun hat. Wenn ich eins mit mir bin herrscht Ruhe und Frieden, egal in welchem äußeren Umfeld.

1 gefällt mir
Gefällt mir
Kommentieren

Kommentar abschicken
mesu_print_only
3. Oktober 2019 18:22

Den Rhythmus des Lebens möglichst vielseitig zu erkunden und zu erfahren hilft über alle Einsamkeits- und Verlassenheitsgefühle hinweg.

Gefällt mir
Kommentieren

Kommentar abschicken
mesu_print_only
9. September 2019 23:19

Getrennt; Allein; im Schmerz:

zwei Situationen:
nach der (unfreiwilligen) Trennung vom "Mann meines Lebens", ich fühlte mich machtlos, als wäre mein Leben zu Ende, suchte mir Arbeit, das betäubte den Schmerz und das Leben ging irgendwie weiter. Auch 12 Jahre danach macht es mich noch traurig....

in der jüngeren Vergangenheit, 2011, meine Tochter war gerade ein Jahr alt, hatte ich auch wieder eine Depression, ich hielt es in meinem Körper kaum mehr aus und ging in den Wald um zu schreien.
Es ging nicht. Damit ich mir nichts antun konnte ließ ich mich selber einweisen.....
Die Behandlung dauerte viele Monate, bzw. es war eine lange Zeit, bis ich den Weg "ins Leben" zurück fand.
Ich glaube, getrennter kann man sich nur noch fühlen, wenn man ein Familienmitglied verliert, und darauf würde ich auch gerne verzichten...

Verbunden; Glück; Frieden:

beim Singen in einer Gruppe bei Kerzenschein habe ich schon viele Momente von innerem Frieden erleben dürfen. Ausgelöst durch den Klangteppich und wie meine Stimme fließend eingewoben wird. Als Grundlage schon zu Anfang ein Wohlfühlen in der Gruppe, eine Atmosphäre der Liebe und Geborgenheit, egal ob neue Menschen dabei sind, oder die seit Jahren vertrauten.
Solche Momente sind immer ein Geschenk.

Allein in der Natur, im Element Wasser, z. B. beim Schwimmen durch den See, oder im Meer in den Wellen spielen....; im Wald, wenn er irgendwie magisch wirkt, durch den bemoosten Boden, dicke alte Bäume, oder wie von Riesen hingeworfene Felsen...da fühlt es sich so an, als ob die Zeit stehen bleibt, alles Andere ist unwichtig, weit weit weg...:-)
Ich werde ganz ruhig, höre vielleicht sogar mein Herz schlagen; die Luft ist so gut, dass ich eigentlich nie wieder eine andere (als die Waldluft oder am Meer) atmen möchte
Davon zu berichten macht mich glücklich!










2 gefällt mir
3 Kommentare
Gefällt mir
Kommentieren

Kommentar abschicken

War das jetzt "zu" offen?

Gefällt mir  ·  Kommentieren vor einem Jahr

Kommentar abschicken

Ich habe eine Antwort bekommen! Das hat mich sehr gefreut! 🙂

Gefällt mir  ·  Kommentieren vor einem Jahr

Kommentar abschicken

Nein! ♥

Gefällt mir  ·  Kommentieren vor einem Jahr

Kommentar abschicken
mesu_print_only
15. Oktober 2018 14:46

Ich kenne das Gefühl von Ausgrenzung, dann habe ich mich mit bestimmten Menschen nicht verbunden gefühlt. Mag sein, dass es so gewollt war, mag sein , dass ich mich selbst von den anderen getrennt habe. Ich glaube, dass ich immer eine Verbundenheit zur Natur und auch zum Universum gespürt habe. Das stärkt mich. Ich möchte gerne das bedingungslose Vertrauen in Menschen zurückgewinnen und Verbundenheit fühlen.

Gefällt mir
Kommentieren

Kommentar abschicken
mesu_print_only
18. März 2018 17:51

Ein Gedicht dazu von meiner lieben Frau: KINDER DER ERDE
Wenn uns die Erde wieder lehrt,
wie einst, als wir wie ihre Kinder
unter gütiger und weiser Obhut
die Züge ihres Antlitz'
nachzeichnend sie zum Lächeln brachten,
ferne Erinnerung, leise klingt sie in uns,
und wir wissen nicht, woher,
jetzt, da wir als halberwachsne Flegel,
ihres Schmerzes nicht achtend,
Trauer in die lieben Züge graben.
Wenn uns die Erde wieder lehrt,
wenn wir, nun endlich reif geworden,
uns wiederkehrend,
erkennend in die Mutterarme schmiegen,
schliesst sich der Kreis.

Gefällt mir
Kommentieren

Kommentar abschicken
mesu_print_only
12. März 2018 22:55

Am stärksten ist das Gefühl der Verbundenheit, wenn ich mit einer Gruppe in der Natur bin.

Gefällt mir
Kommentieren

Kommentar abschicken
mesu_print_only