Online-Kurs "Welt im Wandel"Online-Kurs "Welt im Wandel" > Wo sind wir?

Deine Gefühle wahrnehmen und ausdrücken

1 Minuten
Video

Schreibe einen Kommentar

3. Februar 2021 1:47

Es hilft als Beobachterin und Schoepferin zu sein.

Gefällt mir
Kommentieren

Kommentar abschicken
mesu_print_only
18. Januar 2021 0:19

Hinschauen, hinspüren, drüber nachdenken, darüber reden, die Dinge, Menschen, Situationen,... wichtig nehmen
Denke mir oft, ich kann eh nichts ändern, vieles verstehe ich auch nicht, ist mir nanchmal oder oft zu viel, schaue dann weg, lenke mich ab, betäube mich
Wieder wachsam werden und sein, das Gefühl von Abgestumpftheit ablegen und wahre Gefühle zulassen.

Gefällt mir
Kommentieren

Kommentar abschicken
mesu_print_only
11. Oktober 2020 21:22

Hihi, ich denke gerade, ich habe einen recht guten intuitiven Riecher. Denn vieles habe ich mir schon von der Seele geschrieben 🙂
Und ja, an dieser Stelle mag ich noch los werden, dass ich mich sehr freuen eine größere Gruppe, die einen ähnlichen Weg gegangen ist, geht oder auch noch gehen wird, mit mir zu wissen. Mich inspiriert es gerade zu tiefst die Aura der teilgebenden Menschen des Kurses so lebendig spüren zu können und feiere es, dass ich gerade einen Weg finde, mich gewissenhaft mit den Inhalten und Impulsen zu befassen! Danke von tiefem Herzen! Da ist so viel was in die Welt kommen möchte und ihr unterstützt uns unsere Kanäle dafür frei zu legen 🙂

Gefällt mir
Kommentieren

Kommentar abschicken
mesu_print_only
7. September 2020 18:14

Ich bin so traurig, fühle mich hilflos und ohnmächtig, auch wütend und maßlos enttäuscht.
Im Kleinen leiste ich meinen Beitrag: fahre mit dem Rad, kaufe im Unverpackt Laden ein, bin sparsam mit Wasser und verwerte alle Nahrungsmittel, schalte Lichter aus und pflege einen Gemüsegarten.
Würde jedoch gerne Teil einer Organisation wie Be the change oder Poc sein. (7.9.20)

1 gefällt mir
Gefällt mir
Kommentieren

Kommentar abschicken
mesu_print_only
4. Juni 2020 21:01

Seit Corona schreibe ich jeden Tag, das tut wirklich gut! Mein Heft, das 2., ist schon fast voll.... Ich merke, dass ich dadurch intensiver und genauer wahrnehme was ist, um mich herum und in der Welt, und tief in mir selbst ...... langsam verbindet sich alles, und ich lebe immer mehr im Jetzt.

1 gefällt mir
Gefällt mir
Kommentieren

Kommentar abschicken
mesu_print_only
4. Juni 2020 18:51

Gefühle der Verzweiflung, der Ungerechtigkeit, Gefühl was kann ich dagegen tun? wo kann ich aktiv werden?? Viele Fragen die im Raum sind und nicht beantwortet.

1 gefällt mir
Gefällt mir
Kommentieren

Kommentar abschicken
mesu_print_only
28. Mai 2020 23:20

Wann hören wir auf, den Lügen über die Getrenntheit Glauben zu schenken?
Unser gemeinsamer Schmerz über die Vernichtung unserer Erde und unsere gemeinsame Angst und Hilflosigkeit zeigt doch schon wie verbunden wir alle sind.
Da wo wir gerade sind, sind wir richtig und werden gebraucht.
Wir alle haben doch die Kraft der Liebe.
"Turn your eyes more to the coming light and less to any immediate darkness."
~ Sri Aurobindo Letters On Yoga Difficulties on the Path-IV, p.1687

1 gefällt mir
Gefällt mir
Kommentieren

Kommentar abschicken
mesu_print_only
28. Mai 2020 21:38

Trauer über das Getrennt sein und Zerstörung der Existenzgrundlage. Atem verbindet. Nichts ist unabhängig. Dankbarkeit sehen und fühlen zu dürfen.

Gefällt mir
Kommentieren

Kommentar abschicken
mesu_print_only
28. Mai 2020 8:29

Jeder Moment, jede Entscheidung, jeder Mensch, jedes Wesen zählt. Für unsere Enkel und Urenkel. Für jede einzige Art, die jetzt noch existiert.

Gefällt mir
Kommentieren

Kommentar abschicken
mesu_print_only
18. Mai 2020 22:05

Mit Freude die Herzenergie erhöhen.

Gefällt mir
Kommentieren

Kommentar abschicken
mesu_print_only
17. Mai 2020 22:00

Mut zu persönlichem Wandel, Handeln als ob es jetzt drauf ankommt.

Gefällt mir
Kommentieren

Kommentar abschicken
mesu_print_only
16. Mai 2020 22:34

Die Liebe zur Natur gibt mir in diesem Leben viel Kraft. Ich bin sehr Dankbar diesem Leben, dass ich die Veränderungen auf der Mutter Erde erleben darf.

Gefällt mir
Kommentieren

Kommentar abschicken
mesu_print_only
12. Mai 2020 18:40

Trauer
Schwere

Gefällt mir
Kommentieren

Kommentar abschicken
mesu_print_only
6. Mai 2020 17:03

Große Trauer
Ohnmacht
Hilflosigkeit angesichts der großen Probleme
Und doch - wenn ich in den Garten schaue, immer wieder Verbundenheit mit der Natur u den Geschöpfen

Gefällt mir
Kommentieren

Kommentar abschicken
mesu_print_only
5. Mai 2020 19:23

Raus aus der Ohnmacht ....

Gefällt mir
Kommentieren

Kommentar abschicken
mesu_print_only
30. April 2020 1:09

Angst
bringt Lähmung!
Trauer ist wichtig.
Aber vergiss nicht zu
leben!

Gefällt mir
Kommentieren

Kommentar abschicken
mesu_print_only
27. April 2020 12:27

Sehr traurig! Leider fehlen mir im Moment die Worte.....

Gefällt mir
Kommentieren

Kommentar abschicken
mesu_print_only
26. April 2020 21:40

Oh je...... wohin sind wir gesteuert?

Gefällt mir
Kommentieren

Kommentar abschicken
mesu_print_only
19. April 2020 19:49

Alle diese zerstörte Wälder, alle diese wundervolle Tiere, die bald kein Zuhause haben werden oder schon ausgestorben sind - das sind alles Teile von mir, von uns. Wir leiden mit, die ganze Zeit, auch wenn es nicht in unserem wachen Bewusstsein ist. Ich spüre eine überwältigende Trauer, ich betrauere gerade alle diese wunderschöne Naturwesen, die von der Erde langsam verschwinden bzw. schon 90% verschwunden sind. Dieses Geschehen braucht ein Abschied und eine Trauerzeit. Ich fühle sie alle tief in meinem Herzen, ich trage sie in mir, sie sind ICH und ich bin sie, meine Schwester/Bruder/Erde-Wesen, meine Begleiter und Freunde in dieser Dimension, noch lebende oder ausgestorbene, besondere, wunderschöne, einzigartige Wesen.... nach besonderen Wesen möchte ich auch besonders trauern. Viele Träne fließen, ein warmes Vulkan der Trauer bricht aus meinem Herzen und fließt wie Lava....

Gefällt mir
Kommentieren

Kommentar abschicken
mesu_print_only
18. April 2020 16:02

...das was mein Herz bisher am meisten berührt hat, sind die Augen der Tiere.....da fängt etwas in mir an zu schwingen....










1 gefällt mir
Gefällt mir
Kommentieren

Kommentar abschicken
mesu_print_only
7. April 2020 9:58

Auch wenn ich vor der Größe der notwendigen Veränderungen erschrocken bin und Angst entsteht, bleibt eine Hoffnung auch auf die kleinen Dinge des Alltags, die ich sofort verändern kann. Die Covid-Situaton zeigt mir Veränderungen zwischen den Menschen an. Das bewusst Sein erscheint in einem neuen Licht mit neuer Freundlichkeit zur Verkäuferin, Solidarität mit den stark wirtschaftlich Leidenden, neues Handeln... Und es gibt so viele Ideen und Verbundenheit. Ich bin froh, dabei zu sein.

4 gefällt mir
1 Kommentare
Gefällt mir
Kommentieren

Kommentar abschicken

Lieber Detlef, deine Zeilen haben mich sehr angesprochen. Ich fühle auch, dass diese sehr schwierige Zeit der Covid-Krise vieles in ein neues, anderes Licht rückt. Meine Wahrnehmung verändert sich und viele Fragen stellen sich mir: Wer ist eigentlich wichtig? Wer ist "systemrelevant"? Und auch dazu ja - es gibt so viele neue Ideen und Möglichkeiten, die sich neu auftun. Was Solidarität bedeuten kann, erlebe ich in diesen Tagen viel deutlicher als jemals zuvor. Danke für deinen Kommentar!

Gefällt mir (1)  ·  Kommentieren vor 10 Monaten

Kommentar abschicken
mesu_print_only
29. März 2020 18:28

Die vielen Fakten, die auch in diesem Video für mich wieder kaum fassbar geschweige denn fühlbar waren, haben mich überfordert.

Hängen geblieben ist: Möchtest Du schwarz sein? Meine ehrliche Antwort ist nein, obwohl ich schwarze Frauen oft so unglaublich schön finde....

Und der Eisbär, dessen Welt unter ihm schmilzt, der mich zu Tränen rührt, obwohl ich eigentlich gar kein besonderes Verhältnis zu Tieren habe.

Liegt wohl an der Pandemie, die meine bisherige Lebensrealität schmilzt und mir den vertrauten Boden entzieht. Dieser mir vertraute Boden ist allerdings der Boden, der dem Eisbären zum Verhängnis wird. Puh- verwirrend, verstörend und das, wo ich doch bisher schon mein Möglichstes getan habe- auf sehr individueller Ebene.










5 gefällt mir
Gefällt mir
Kommentieren

Kommentar abschicken
mesu_print_only
24. Februar 2020 17:30

Auch wenn den meisten von uns und gerade denjenigen schon länger die Lage unserer Welt bewusst ist und ich zu denen gehöre, fühle ich mich zunächst betroffen, traurig, ohnmächtig und hilflos. Aber etwas tief in mir motiviert mich ständig, hier zu bleiben und mich mit so vielen Gleichgesinnten wie nur möglich zu verbinden um eine große Stärke zu erreichen, mit der wir etwas in Bewegung setzen, was unserer Welt und allen damit verbundenen Geschöpfen zu leben helfen mag.










5 gefällt mir
Gefällt mir
Kommentieren

Kommentar abschicken
mesu_print_only
25. Januar 2020 22:07

Die Videos haben zu längerem Reden geführt ... und dabei haben wir gefunden, dass wir Lust haben, Dinge in unserem Verhalten zu verändern. Jeder die ganz eigenen Verhaltensweisen. Beim Einkaufen, beim Konsum, beim Reisen ...
Politik und Wirtschaft sollten in der Hand von Experten und Expertinnen liegen - oder welchen, die sich motiviert durch die aktuelle Situation Wissen angeeignet haben und damit zu Experten oder Expertinnen geworden sind ...

Gefällt mir
Kommentieren

Kommentar abschicken
mesu_print_only
14. Januar 2020 11:28

WO anfangen?

Gefällt mir
Kommentieren

Kommentar abschicken
mesu_print_only
10. Dezember 2019 13:52

Danke, dass ich es bis hier her geschafft habe und jetzt Teil der Veränderung sein darf mit dem Erlangen der Freude und des Feierns, das Teil unseres Lebens ist.

3 gefällt mir
Gefällt mir
Kommentieren

Kommentar abschicken
mesu_print_only
10. November 2019 18:41

Für mich ist eines der großen Probleme dieser Zeit ein Mangel an Respekt und Wertschätzung. Vielfach beobachte ich, insbesondere auch bei denen, die diese Welt zum Guten ändern möchten, einen Hang zu Fanatismus, der eher kontraproduktiv wirkt. Wenn wir diese Welt zum Besseren verändern möchten, wird dies nur durch Respekt und Wertschätzung gehen. Wir werden auch jene mitnehmen und uns um jene bemühen müssen, die auch heute noch anderer Meinung sind. Diese werden wir nur für uns gewinnen können, wenn wir achtsam vorgehen, Geduld haben und jedem die Zeit geben, die er braucht. Nach dem Motto: "Wenn Du es eilig hast, gehe langsam" (Laotse).

2 gefällt mir
Gefällt mir
Kommentieren

Kommentar abschicken
mesu_print_only
18. Oktober 2019 22:46

Traurigkeit, Machtlosigkeit, ein Drücken auf der Brust, ein „Es-Leid-Sein“, Ein Bewusstwerden, dass wir alle, jeder einzelne einen tief verborgenen Schmerz um die Welt in sich trägt, der uns hoffentlich zu einem Wandel bewegen wird.
Wie bringen wir die Menschen zum Fühlen? Wie machen wir den Menschen bewusst, dass Konsum nicht glücklich macht und die Werbung lügt?

Gefällt mir
Kommentieren

Kommentar abschicken
mesu_print_only
17. Oktober 2019 23:04

Ich fühle einen erdrückenden Schmerz, eine Wut und eine Hilflosigkeit...

Gefällt mir
Kommentieren

Kommentar abschicken
mesu_print_only
3. September 2019 10:23

Ich bin dankbar für mein Aufwachen vor ca. 3 Jahren. In diesen drei Jahren wurde mir bewußt, durch die Konfrontation mit meinem neuen Lebensstiel ( unter anderm vegane Ernährung), der für Außenstehende, noch nicht Aufgewachte, schwer zu verstehen ist, dass man die Menschen durch Agressivität und gezwungene Überzeugung nicht überzeugen kann. Meine Idee ist, eine Plattform zu schaffen, in der man es authentisch vorleben kann und zeigen kann das und was möglich ist und wo erreicht man die Menschen am Besten? Im Urlaub wenn Sie erholt sind und offen für neue Dinge......das ist mein Ansatzpunkt....meine Vision, die ich in den nächsten Jahren mit einem tollen kleinen Team durchführen möchte/ aufzeigen möchte.
wer hat Lust?

1 gefällt mir
Gefällt mir
Kommentieren

Kommentar abschicken
mesu_print_only
20. März 2019 20:40

Vielen herzlichen Dank für diese Art der Wissensvermittlung und der Inspiration. Ich glaube, ihr geht mit dieser Kombination aus Fakten, Bildern, Emotionen, Anregungen zur Reflexion und dem Gefühl einer Community anzugehören einen -zumindest für mich - neuen Weg. Ich bin wirklich tief bewegt. Und ich hoffe, ihr erreicht noch viele andere Menschen. Ich bin neugierig, wo mich dieser Weg mit euch hinführt.

1 gefällt mir
Gefällt mir
Kommentieren

Kommentar abschicken
mesu_print_only
18. März 2019 18:41

ja, das ist es doch was wir uns alle wünschen, was uns viel glücklicher macht als der ganze konsum, glücklich zur arbeit gehen, zeit haben für gutes, giftfreies Essen, zeit haben für ein miteinander , uns positiv einbringen für eine gemeinsame schöne Welt

Gefällt mir
Kommentieren

Kommentar abschicken
mesu_print_only
18. März 2019 18:40

Ich bin einfach nur dankbar, dass es diesen Kurs gibt, dass es euch gibt, dass ich immer mehr aufwache und weiss es gibt noch viel mehr was ich beitragen kann.....

Gefällt mir
Kommentieren

Kommentar abschicken
mesu_print_only
18. März 2019 17:49

Wie kann es sein, das zu wissen und nicht fühlen zu wollen - jetzt weiß ich, dass das Fühlen der Weg ist, durch zu gehen, ohne zu verdrängen oder zu projizieren, ohne sich wegzuducken ! Ja, auch ich gehöre zu den 85 % derer, die in Wohlstand leben. Möge mein Herz sich immer mehr öffnen für das tiefe Wissen, dass wir alle eins sind und alles seinen Preis hat . Ich bin dankbar für die bisherige Geduld von Mutter Erde und bitte um Erwachen aller zuständigen Menschen, also auch mir, um in jeweiliger Situation aus der Tiefe des Herzens verantwortlich handeln zu können.

3 gefällt mir
Gefällt mir
Kommentieren

Kommentar abschicken
mesu_print_only
10. März 2019 17:00

Ich spüre diese Liebe und Schönheit so sehr... auch wenn da so eine ganze Wand aus Dingen, Zuständen in der Welt ist, der gegenüber es sich erstmal ohnmächtig anfühlt. Ich nehme beides wahr, gleichzeitig.

Gefällt mir
Kommentieren

Kommentar abschicken
mesu_print_only
3. Januar 2019 14:39

Danke für diesen Kurs

Gefällt mir
Kommentieren

Kommentar abschicken
mesu_print_only
13. Oktober 2018 14:38

Ich möchte noch weiter aus meiner Komfortzone herauskommen und mit meinem Leben Dinge bewegen. Nachhaltiger leben, sparsamer mit Ressourcen umgehen. Mehr Zeit für Menschen invstieren. Angst überwinden und zuversichtlich sein. Ich bin froh, an diesem Kurs teilnehmen zu dürfen und möchte es mit vielen Menschen teilen.

Gefällt mir
Kommentieren

Kommentar abschicken
mesu_print_only
11. Oktober 2018 19:09

Ich brauche Gemeinschaft um den Mut nicht zu verlieren, freu mich auf Menschen, den Weg gemeinsam zu gehen, angeregt zu werden und selbst zu inspirieren.

1 Kommentare
Gefällt mir
Kommentieren

Kommentar abschicken

ja ich denke auch das es in Gemeinschaft leichter wird

Gefällt mir  ·  Kommentieren vor 2 Jahren

Kommentar abschicken
mesu_print_only
11. Juni 2018 13:27

Viel Trauer Tränen besonders über die Isolation in unserer Gesellschaft- vllt weil es mir manchmal auch so geht - und dabei bin meinen Platz meinen Sinn zu finden.
Dankbarkeit dass ich jetzt gerade im ruhigen Park mit Sonne und Wind sitze am Baum im Schatten auf grüner NaturWiese .

Gefällt mir
Kommentieren

Kommentar abschicken
mesu_print_only
1. Juni 2018 20:52

Ich glaube, dass das Fühlen eine wichtige Komponenten ist. Jedenfalls für mich. Das fühlen von Verbundenheit, das sich Zugehörig fühlen, eben auch zur welt, um auch Verantwortung beziehen zu können.

Gefällt mir
Kommentieren

Kommentar abschicken
mesu_print_only
29. Mai 2018 12:17

Ich bin einfach froh, immer mehr Menschen kennenlernen zu dürfen, die auch etwas verändern wollen ... auch, wenn es (im Vergleich zur Masse) noch wenige sind, ist für mich erkennbar, dass es stetig mehr werden ... das gibt einfach Hoffnung 🙂 Bisweilen ist "wach sein" in dieser Zeit wirklich anstrengend (wobei die wenigen, die vor 100 oder 1000 Jahren schon wach waren es wahrscheinlich viel schwerer hatten) .... aber andererseits ist es auch wunderschön ... eine Reise des Erkennens mit so vielen Facetten .... eine Reise der Entwicklung mit solcher Tiefe ... ich möchte das nicht eintauschen wollen ... Und alles und jeder hat seinen Sinn. Deshalb möchte ich in diesem Leben gerne meinem Hiersein einen Sinn geben und zu einer schönen Zukunft beitragen. "Schöne Zukunft" ist zwar relativ, da es diesbezüglich wahrscheinlich viele unterschiedliche Vorstellungen unter den Menschen gibt - aber ich denke, alle, die wir hier in diesem Kurs sind, haben eine ähnliche Vorstellung davon 🙂

1 gefällt mir
Gefällt mir
Kommentieren

Kommentar abschicken
mesu_print_only
25. Mai 2018 12:18

Eine Zeitlang habe ich sehr gehadert - nicht hier auf dieser Welt zu sein, sondern hier mit solchen Menschen zu sein! Doch so vieles hat sich in mir und meinem Leben verändert und mittlerweile kann ich auch die Liebe zu all meinen Mitmenschen spüren - und das gibt mir Hoffnung, auf diesem Verbindungskanal auch Menschen in ihren Herzen zu berühren, die selbst noch auf einem recht unachtsamen Pfad zu sich selbst und so auch zu allem anderen sind.

Gefällt mir
Kommentieren

Kommentar abschicken
mesu_print_only
24. Mai 2018 17:37

Im Moment spüre ich Leere...zuviele Eindrücke durch diese Videos, Kommentare und Aufgaben. Mache jetzt erstmal eine Pause, esse in großer Dankbarkeit ein Brot, gehe auf meinem Balkon und atme tief ein...und dann geht es weiter 😉

1 gefällt mir
Gefällt mir
Kommentieren

Kommentar abschicken
mesu_print_only
16. März 2018 12:45

Ich fühle keine Angst oder Trauer sondern, auch wenn es für manche fern der Realität ist, Zuversicht. Denn der Wandel ist im . Als wir, meine Frau und ich, vor 30 Jahren unser Leben radikal verändert haben, konnten wir auch in unserem Umfeld Veränderungen im positivem Sinne feststellen. Ja, es sind Babyschritte, aber steter Tropfen höhlt den Stein, sonst gäbe es ja auch Pioneerofchange nicht!

Gefällt mir
Kommentieren

Kommentar abschicken
mesu_print_only
12. März 2018 18:37

Im Moment habe ich das Gefühl, die Gesellschaft teilt sich immer mehr in jene, denen immer mehr bewusst wird, dass wir radikal umdenken müssenund jene, die wie im Rausch, versuchen alles was geht noch mitzunehmen, bevor es vorbei ist ! Beispiele sind : Kreuzfahrtboom, Urlaub höher, weiter, schneller,billiger, immer mehr schnellere und dickere Autos, shop Pen rund um die Uhr !

Gefällt mir
Kommentieren

Kommentar abschicken
mesu_print_only
12. März 2018 10:49

Tiefe Verbundenheit und gleichzeitig Trauer, Angst. Ohnmacht. Wenn ich jetzt wieder rausgehe, packt mich der Strom des Alltags und ich verfestige mit ein System, dass ich so nicht leben will. So geht's nicht mehr weiter. Ein Schritt nach dem anderen, in Verbundenheit, und es ändert sich etwas: meine Beziehung zu mir selbst, zu meinen Kindern, zu Mutter Erde. In Liebe.

1 gefällt mir
Gefällt mir
Kommentieren

Kommentar abschicken
mesu_print_only
5. März 2018 17:41

Mit wem würde ich tauschen wollen? Und wie kann ich etwas tauschen, dass mir nicht gehört? Wenn mir nicht gehört was ich besitze, warum will ich es fest halten? Und wenn alle los lassen, was sie fest halten, was werde ich geben und was nehmen? Und wer fängt an? As allways - guess it's me or no-one.

Gefällt mir
Kommentieren

Kommentar abschicken
mesu_print_only
3. März 2018 21:01

Ich war schon vor 20 Jahren an dem Punkt, dass ich meine Freunde gefragt habe, wie sie mit dem Wissen, dass die Umwelt zerstört wird, tagtäglich leben können als wäre alles in bester Ordnung. Keiner beschäftigte sich wirklich mit dem Thema. Ich selbst habe versucht, meinen ökologischen Fußabdruck durch ein bewusstes Konsumverhalten möglichst klein zu halten, habe mich aber immer wieder von meinen Mitmenschen dazu verführen lassen, dem Impuls nachzugeben, es "mir gut gehen zu lassen" wie "alle anderen" auch. Dann hat mich die Aufgabe, meine Kinder zu erziehen von den großen Problemen der Welt abgehalten. Und die Aussage eines Freundes, der geantwortet hatte, er glaube, dass die Menschen alle Umweltprobleme nacheinander in Griff bekommen und lösen werden.

Gefällt mir
Kommentieren

Kommentar abschicken
mesu_print_only
18. Februar 2018 19:08

Offensichtlich seid ihr auch durch den Prozess gegangen 😉 die Begleitung ist optimal, ich freu mich schon auf den nächsten Part, der auf die Zukunft gerichtet ist - denn genau an dieser „Schwelle“ steh ich gerade. Ich habe Wut, Angst, Verzweiflung und Ohnmacht hinter mir gelassen und wieder neue Hoffnung geschöpft, die ich gerne konkretisieren möchte und Teil des Changeprozesses sein will 🙂

Gefällt mir
Kommentieren

Kommentar abschicken
mesu_print_only